CapeArcona – Event an der FH Münster.

Am 11.01.2006 bietet Cape Arcona TypeFoundry einen Event an: Cape Arcona The King

Thomas Schostok, Mitbegründer der »Cape Arcona Type Foundry«, entwickelt Schriften und kreiert Design. Er gewährt einen Einblick in die Typo-Fabrik Cape Arconas, zeigt neueste Design-Arbeiten, erklärt warum es keine Grenze mehr zwischen Kunst und Design gibt.

Wo?: Speaker’s Corner der FH Münster. Wann?: Zeitpunkt: 11. Januar 2006, 15.30 Uhr. Wo nochmal?: Sentmaringer Weg 61, 48151 Münster. IHK Nord Westfalen, Vortragssaal (EG)

Mehr Informationen bei der FH Münster und bei der Cape Arcona TypeFoundry. Alles von designerinaction.

Bloss nicht verpassen: den 33pt-Event am 19./20. Januar an der FH Dortmund.

Zahnpasta-Computer.

Wie Jürgen Siebert berichtete, wird Intel seine Logos wohl ab 2006 verändern. Und das nicht schlecht. Nach »UPS und anderen Automobilmarken« (o-Ton Jürgen) wird Intel seine Logos auf alle Marken ausdehnen (die Übersicht von x86-secret.com finden Sie hier.)

Trotz aller Vorschusslorbeeren und Ähnlichkeitsfindungen habe ich beim Anblick des neuen Logos immer irgendwie Zahnpastageschmack im Mund oder ein Bild von einer Zahnpastatube mit verschiedenen Geschmacks– äh Upgrade-Richtungen…

Nebenher begeistert und überrascht (?) uns Jürgen Siebert mit ganz taufrischen OpenType-Fonts – unter anderem: FF Meta, FF DIN, FF Dax, FF Scala und FF Scala Sans.

UPDATE: Fontblog berichtet über »große Sprünge« auf der Website von Intel… und die Aktivierung des »Zahnpasta-Logos« ab dem 03.01.2006..

Mobiler Mac mit Intel-Chip zur Keynote?

Wenn Spiegel ONLINE das so schreibt, dann wird der Traum für viele G4-geplagte Powerbook-User wahr.

Möglicherweise wird schon auf der Macworld ein mobiler Mac mit einem Intel-Chip vorgestellt.

Mannomann. Das läßt die Vorfreude auf die Keynote, die am 10. Januar in San Francisco uraufgeführt wird, noch steigen.

Endlich Computer mit ganz viel Zahnpasta (mehr dazu hier).

Update: Leider wird es keine Live-Keynote-Übertragung geben. Das waren aber Zeiten, als wir (Gerrit & Co.) dem Abend entgegenfieberten, um die Keynote live zu erleben.