Ende der analogen Fotografie?


Der japanische Kamerahersteller will die Herstellung seiner meisten Analogmodelle einstellen, sagte der Pressesprecher Abe . Man wolle sich künftig auf die Digitaltechnik konzentrieren.

[von Spiegel ONLINE].

Oh, oh. Nikon wird keine analogen Kameras mehr anbieten… nach Canon und Kodak schon der dritte Hersteller. Wohin wird die digitale Revolution hinführen? Zu immer mehr Megapixel und kaum erfüllbaren Anforderungen?

Der größte Vorteil von analogen Kameras gegenüber digitalen Kameras war bisher die fast »unendliche« Anwendung der Negative bzw. Dias auf Kleinformaten und Großformaten (u. a. Werbeplakate). Denn die Digitalfotografie hat aufgrund des CCD-Sensors Grenzen… so kann z. B. eine Kamera mit 6,1 Millionen Pixeln maximal ein Bild im RAW-Format bis 3008×2000 in 300 dpi erschaffen (in cm sind es 25,47×16,93). Das reicht ja kaum für Plakate in DIN A3. Bei 12 Millionen Pixeln sind ja das Doppelte. Und eine analoge Kamera kann auf Formaten bis über DIN A0 eingesetzt werden.

Wohin führt das hin? Wird es bald nur kleine Werbeplakate geben?

Dann bleibt nur noch Minolta, Leica (hat aber übrigends knapp eine Insolvenz überlebt) und etliche Kamerahersteller, die mir partout nicht einfallen.

4 Antworten auf „Ende der analogen Fotografie?“

  1. Ich glaube, analoge Fotografie wird wirklich nur noch im Mittel und Großformat professionell überleben.Ich kann aber bestätigen, dass Digitalfotografie in den unteren bis mittleren Qualitätsbereichen viel schlechter ist, als gemeinhin angenommen! Also entweder richtig klasse Digi Equipment im High End Bereich, oder kleine analoge Kisten.

    Viele Grüße

    V.

  2. Na, ich denke die bisherigen Grenzen der Auflöse-”Kunst” werden wahrscheinlich mit neuentwickelten Chips gesprengt werden…. so war es doch auch im PC-Bereich.
    “Mehr als 1Ghz Prozessorleistung wird es kaum jemals geben” mutmaßte man noch vor 6 Jahren und darüber lächelt man schon heute… Also mal sehen was kommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.