Update und Changelog TXP 4.03

Mit einem verspäteten Weihnachtsgeschenk hat Dean Allen uns alle beschert… und mit TXP 4.03 wird alles besser: in der history.txt im Download sind alle Änderungen aufgelistet.

Bitte meldet Fehler und sonstige Auffälligkeiten in TXP 4.03.

Changelog TXP 4.03

include/txp-article.php

Line 346: Ralle´s Trackback-Link einfügen:

//RG Trackback-Link! Folgende Zeilen hinzuf¸gen:
if ($ID != "")
echo '<p><a href="#" onclick="window.open(\'txp_trackback.php?ID='.$ID.'\',\'Trackback1\',\'width=450,height=300\');">Trackback-Ping</a></p>';
// ENDE RG Trackback-Link

txp_trackback.php ins TXP-Verzeichnis.

Update: /publish/comment.php
Line 64: Werte isize, msgrows und msgcols ändern.

Kommentarfunktion in RSS-Feed und Atom-Feed einbauen. publish/rss.php

line 65:
$Body .= doSpecial(tag(tag( 'Diesen Artikel kommentieren.', 'a', ' href="' . permlinkurl($a) . '#' . gTxt('comment') . '"'), 'p'));

publish/atom.php

line 124:
$Body .= doSpecial(tag(tag( 'Diesen Artikel kommentieren.', 'a', ' href="' . permlinkurl($a) . '#' . gTxt('comment') . '"'), 'p'));

Notizblock:
rsx_frontend_off.php
rsx_frontend_on.php

Das Verzeichnis für upm_img_popper /upm_quicktags/ kopieren.

Dateien für tcm_rss im Verzeichnis /lib/:

rss_cache.inc
rss_fetch.inc
rss_parse.inc
Snoopy.class.inc

So das war´s. Happy Blogging.

8. Tage der Typografie

Typosition meldet die 8. Tage der Typografie:

»Grotesk«: Ein vernichtendes Urteil über die Schriftentwerfer des 19. Jahrhunderts, die etwas völlig Undenkbares, noch nie Gesehenes gemacht hatten: Schriften ohne Serifen! Ein schrecklicher Anblick! Wer wird so etwas Hässliches verwenden?

So ändern sich die Zeiten. Serifenlose Schriften haben sich nicht nur zu einem Standard entwickelt, sie stehen für Modernität und weisen eine enorme Bandbreite von Sachlichkeit bis Experimentierfreude auf.

Derartige neue Ideen brauchen aber nicht nur Mut und Beharrlichkeit, sondern auch die Möglichkeit für Austausch und Entwicklung.

Die 8. Tage der Typografie bieten vom 15. bis 18. Juni 2006 mit
Workshops und Vorträgen unter anderem zu Buchgestaltung, Logodesign und Schrift einen Blick über den Tellerrand. Mehr dazu auf der Website!

Logo und Website stammen wie bereits im Jahr zuvor von Typosition. Die Organisation des Events wird erstmals gemeinsam mit dem neuen Partner Typevents aus London durch.

33pt – Forum Typografie an der FH Dortmund

Die Typo-Veranstaltung »33pt« findet am 19. Und 20. Januar 2006 an der FH Dortmund statt.

Zwei Tage lang werden konspirative Gedanken zu den verschiedenen Aspekten der Typografie ausgetauscht.

Das allumfassende Thema der Veranstaltung ist die Leidenschaft zu den Buchstaben, die Arbeit an und mit Schrift. Was fasziniert an Schrift? Gibt es eine persönliche Liebschaft zu den Zeichen? Wie sieht der kreative Umgang mit ihnen aus?

Unser Ziel ist eine Veranstaltung zum Thema Typografie, die über den Rahmen des frontalen Vortrags hinausgeht. Die Idee der Kommunikation und der Interaktion steht im Vordergrund, die Leidenschaft für Schrift ist das impulsgebende Motiv. Es geht um Wechselspiele von Liebe und Hass, Totale und Detail, Freiheit und Zwang, Feuer und Frost.

Eingeladen sind kleine und große Sterne am Typohimmel – nationale und internationale Gäste, welche sich in den verschiedenen Bereichen der Schriftenentwicklung und Schriftanwendung hervorgetan haben.

Referenten sind:
Dirk Uhlenbrock (signalgrau)
Natascha Dell (fontzine)
Herr Hemker
Frau Gerlach
Peter Bruhn (fountain typefoundry)
Joost Korngold
Walter Pamminger
Peter Bilak (typotheque, fedra)
3deluxe
Underware

Lauter illustre Namen, es lohnt sich hinzugehen! Vor allem Underware und Peter Bilak.

Organisiert wird die Veranstaltung von Studenten der FH Dortmund in Zusammenarbeit mit der Cape Arcona Typefoundry.

Jeder Interessierte ist herzlich eingeladen, der Eintritt ist frei.

Weitere Infos gibt es unter http://www.33pt.de.

Let´s toss the camera!

[von SPIEGEL Online]

Let´s toss the camera! – der Aufruf an Fotografen, mal die geliebte oder auch gehasste Kamera in die Luft zu werfen und dabei auf dem Auslöser drücken.

Dabei kommen erstaunliche Fotos zustande, die anhand ihrer Abstraktion und Komplexität (welch ein Widerspruch!) Betrachter in den Bann ziehen können…

Weiterführende Links sind The Blog of Camera Toss, The Instructions for Beginners und die flickr-Bildergalerie. Weiter bei SPIEGEL Online.

Wenn das nicht ein Trend wird… wie damals mit der Lomografie oder mit der Hoya… die kinetische Fotografie kann sich zur Kunst entwickeln.

UPDATE: laut dieser Seite gibt es diesen Trend schon seit 1973…

Bodenständig im Sauerland.

So fängt der Artikel in der Süddeutschen Zeitung vom Dienstag, den 6. Dezember, an – auf Seite 45 im Münchner Teil… darin komme ich vor.

Echt? Ja. Eine Redaktionsmitarbeiterin suchte für ihren Artikel »Exilmünchner« und fand sie unter anderem in der Gestalt des Nick Blume – über die guillemets.de-Website.

Eine kurze Anfrage und ja zum »Kurzbericht«.

Es geht vor allem darum, was man als Münchner von München vermißt, was man als »münchnerisch« im »fremden Land« empfindet und so weitere Sachen. Klar gesagt: es geht hier um Vergleiche zwischen München und der jeweiligen Stadt, in der man jetzt lebt.

Folgende Fragen kommen:
Was erinnert dich an München? Was fehlt dir aus München? Was gibt es kurios Bayrisches in der Stadt? Was ist so ganz anders?

Das Ergebnis könnt ihr hier sehen: ganz oder klein.

Übrigends war dies die zweite Veröffentlichung in einer Zeitung… die erste hier.

Zitat des Sonntags.


»Erfolgreich zu sein heißt, anders als die anderen zu sein.«

Das war von Woody Allen, der vor 70 Jahren geboren wurde. Das gilt auch für mich… und allgemein im Leben und im Grafik-Design.